FREY ADV News

Windows Vista

Support-Ende für Windows Vista

Nachdem Microsoft im April 2016 den Support für Windows XP eingestellt hat (wir berichteten mehrfach), verkündete Microsoft zum 11. April 2017 nun auch das Ende des sogenannten erweiterten Supports für das XP-Nachfolgesystem Windows Vista. Während die Windows-Versionen 7 (bis 2020) und 8.1 (bis 2023) noch kontinuierlich mit Sicherheitsupdates versorgt werden, wurde dies für Vista eingestellt. Damit ist Ihr Vista-PC ungeschützt gegen Angriffe z.B. auf neu entdeckte Sicherheitslücken, was das Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) veranlasst hat, vor einer Weiternutzung abzuraten.

Rückblick

Vista konnte nie den Status und die Anwenderzahlen von XP oder Windows 7 erreichen, war aber in vielen Funktionen Vorreiter für Windows 7 bis 10. Es war die erste Windows-Version, die von Beginn an für 64-Bit-Anwendungen geeignet war. Die Benutzerkontensteuerung wurde eingeführt, der Defender als Antispyware wurde mit ausgeliefert und Bitlocker konnte die komplette Windows-Partition verschlüsseln. Zusammengefasst gesagt, enthielt der XP-Nachfolger schon sehr viele Eigenschaften, die z.B. in seiner Nachfolgeversion Windows 7 Standard sind. Heute neu entdeckte Sicherheitslücken in Windows 7 & Co. werden aber nach dem nun verkündeten Support-Ende nicht mehr beseitigt und führen so schnell zur Gefährdung der Sicherheit Ihrer Anlage.

Ein weiteres wichtiges Argument ist, dass Windows Vista damit auch nicht für die Anwendung der Telematikinfrastruktur geeignet ist.

Vista bei unseren Anwendern

Der Anteil an Vista-PCs, die wir bei unseren Anwendern installiert haben, ist sehr gering gewesen. Allerdings empfehlen wir Praxen, die eigene Hardware gekauft haben oder durch eigene Techniker betreut werden, ihre Praxisanlage auf eventuelle Vista-PCs/Notebooks zu überprüfen und soweit vorhanden, diese unmittelbar auszutauschen.

Sie können die Überprüfung schnell selbst durchführen, indem Sie an Ihrem PC/Notebook das Startmenü aufklappen, auf „Systemsteuerung“ klicken und dort „System und Sicherheit“ wählen. Unter „System“ erhalten Sie die Angabe, welches Betriebssystem Sie nutzen.

Ich bin QUINCY-Anwender und benötige Unterstützung beim Austausch. Zum Kontaktformular

Autor: S. Leuschke / Datum: 26.06.2017

Weitere Informationen und Quellen

Heise Online, 11. April 2017

Pressemitteilung des BSI zum Supportende, 11. April 2017

Windows Vista

Windows Vista

Fragen?

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag?
Bitte rufen Sie uns an unter
0800 7846291 oder schreiben eine
E-Mail an das Mediateam